Gewebeentfernung und Ablation haben ihren Preis

Nebenwirkungen können die Lebensqualität eines Mannes vorübergehend oder permanent beeinträchtigen

 

Häufig geht es Patienten erst schlechter, bevor es ihnen besser geht

• Sofortige Heilwirkung, Gewebeentzündung

• Risiko der Harnretention1,2,3

• Routinemäßige Katheterisierung für mehrere Tage2

• Vier bis sechs Wochen andauernde Reizsymptome beim Wasser lassen1,2,3

 

Männer erleiden permanente Potenzstörungen

• Erektionsstörungen (3 % bei Wärmebehandlung, 10 % bei TURP)1,3

• Retrograde Ejakulation – trockene Orgasmen

(5–15 % bei Wärmebehandlung1, 65 % bei TURP1,3)

1 Roehrborn, C.G., McConnell, J.D., Barry, M.J., Benaim, E., Bruskewitz, R.C., Blute, M.L., Holtgrewe, H.L., Kaplan, S.A.,

Lange, J.L., Lowe, F.C., Roberts, R.G., Stein, B.S.:  AUA Guideline on the Management of Benign Prostatic Hyperplasia:

Diagnosis and Treatment Recommendations. American Urological Association Education and Research, Inc., ©2003.

2 Miano, R., et al., Med Sci Monit 2008; 14: RA94

3 Rassweiler, et al., Eur Urol 2006 Nov; 50(5): 969-79; discussion 980.

© Copyright 2012–2015 NeoTract, Inc. Alle Rechte Vorbehalten. MAC12879-07 Rev A