Die Behandlung mit dem UroLift -System ist eine minimal-invasive Methode zur Behandlung von BPH, bei der das vergrößerte Prostatagewebe angehoben oder aus dem Weg gehalten wird, damit es die Harnröhre nicht mehr blockiert. Das Prostatagewebe wird in diesem Fall weder geschnitten, erhitzt noch entfernt. ®

Herzlich willkommen auf unserer Website. Hier finden Sie Informationen über die gutartige Prostatavergrößerung (oder in der Fachsprache "benignes Prostatasyndrom", kurz BPS). Finden Sie heraus, wie schwerwiegend Ihre Symptome sind und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Jetzt gibt es eine neue Behandlungsmöglichkeit für Patienten mit BPS, das UroLift® System.

UroLift® ist eine "minimalinvasive", also schonende operative Technik zur Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung, bei der das überschüssige Prostatagewebe durch Verankerung mehrerer Fäden zur Seite gedrängt wird, um so den Harnfluß wieder freizugeben. Die Fäden und deren Anker verbleiben im Gewebe und werden nach kurzer Zeit von Schleimhaut überwachsen. Da das Prostatagewebe weder entfernt noch zerstört wird, bleibt der Samenerguss erhalten. Die Methode ist nahezu blutungsfrei und in Lokalbetäubung oder Kurznarkose auch ambulant durchführbar. Ein Katheter nach der Operation ist nicht zwingend erforderlich.

Ziel der Behandlung mit dem UroLift System ist es, Ihre Beschwerden zu lindern, damit Sie sich wieder wohlfühlen.

Wählen Sie im Menü oben, oder klicken Sie hier, um mehr über die Behandlung mit dem UroLift System zu erfahren.

© Copyright 2012–2015 NeoTract, Inc. Alle Rechte Vorbehalten. MAC12879-01 Rev A